Daniela Engel-Braun

ist im Zürcher Oberland in der Schweiz aufgewachsen. Von 2013 bis 2018 studierte sie Klarinette an der Hochschule Luzern – Musik bei Paolo Beltramini und schloss den Bachelor of Arts in Music sowie den Master of Arts in Music Pedagogy jeweils mit Auszeichnung ab.

Anschliessend vertiefte sie ihre Studien bei Prof. Laura Ruiz Ferreres an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Von 2019 studierte sie an der Norwegian Academy of Music in Oslo bei Björn Nyman und schloss den Master of Music Performance im Juni 2021 erfolgreich ab.

Weitere wichtige Impulse erhielt sie in Meisterkursen mit Yehuda Gilad, François Benda, Kilian Herold, Martin Fröst und anderen.

Als Kammer- und Orchestermusikerin spielt sie im Lucerne Festival Contemporary Orchestra & Academy, Zermatt Festival Academy, Festivalorchester Höri Musiktage, Miami Music Festival Orchestra, Norwegian National Youth Orchestra, Nordic Orchestra Academy, Kammerphilharmonie Frankfurt, Internationalen Jungen Orchesterakademie des Bayreuther Osterfestivals, Kammerorchester Amici dell’Arte, Junge Philharmonie Zentralschweiz, sowie verschiedenste Projekte.

Seit 2022 spielt sie im „ensemble fokus“ (Bläserquintett) und „Dissolution Ensemble“ (Ensemble für zeitgenössische Musik). Seit 2023 im neu gegründeten „Trio Lys“ (Klarinette, Cello und Klavier).

"Ich möchte Leute durch meine Musik inspirieren."

Daniela Engel ist Preisträgerin des Fritz Gerber Awards 2021 des Lucerne Festival und Fritz-Gerber-Stiftung sowie des 2. Preises des Concours National d’Exécution Musicale in Riddes 2016.

Mit dem ensemble fokus ist sie Preisträgerin des „I. Kammermusikwettbewerb Paul Juon“ 2023 des Förderkreis Kammermusik Schweiz und der Paul Juon Gesellschaft.

Sie ist als freischaffende Musikerin tätig und unterrichtet an verschiedenen Musikschulen im Kanton Zürich.

UPCOMING CONCERT

Preisträgerkonzert Tonhalle Zürich I. Kammermusikwettbewerb Paul Juon   29. August…

Mehr

29/08/2024

19:30 @ Tonhalle Zürich